Ortenburger Festjahr 2013

Eröffnungsfest

Sonntag, 28. April: Eröffnung der Ausstellung und des Themenwegs zur 450 Jahrfeier der Ortenburger Reformation

 

Plakat des Eröffnungsfests

„Evangelisch mitten in Bayern. 450 Jahre Reformation in Ortenburg“

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Im Kantorhaus neben der Evangelischen Marktkirche entsteht eine interaktive Ausstellung. Sie zeigt ausgewählte geschichtliche Schwerpunkte der evangelischen Enklave in konzentrierter Form. Der Themenweg führt an die Originalschauplätze der Ortenburger Reformationsgeschichte.

 

Die Ausstellung 

Klappen im Boden, Opas Zeugnisse und Uromas Sonntagsgewand, Dachbodengeheimnisse und sonderbare Geschichten lassen auf etwa 130 qm im Kantorhaus die Reformationsgeschichte evangelisch mitten in bayern durch markante Exponate und interaktive Darstellung lebendig werden. Graf Joachims Neues Testament, der von ihm gestiftete Abendmahlskelch, Ausschnitte aus der Fuggerbibel der Grafen von Ortenburg und die handgeschriebene Bibel der Ortenburger bilden die Höhepunkte der Ausstellung.

Speziell zum Themenjahr 2013 Reformation und Toleranz gibt es im Gemeindehaus zwei Sonderausstellungen:

Heimat suchen – Toleranz finden: Zur Ortenburger Zeitgeschichte des 20./21. Jahrhunderts.  

Protestantische Frauen – nicht aus Pappe: Zur Bedeutung von Frauen für den Aufbau evangelischen Lebens im Dekanat Passau.

Die beiden Sonderausstellungen werden präsentiert im Flair eines Gartencafés und lebendig in Audiostationen.

 

Der Themenweg 

Der Reformationsweg von etwa 4 km Länge – mit kürzeren Alternativen – führt durch die protestantische Geschichte Ortenburgs. Markante historische Orte wie Kirche und Schloss werden durch den gut begehbaren Wanderweg verbunden mit der von evangelischen Glaubensflüchtlingen geprägten Landschaft. Fast alle Stationen können auch mit dem Auto angefahren werden.

 

Das Eröffnungsfest

10:00 Uhr

Reformation geht über Grenzen – Gottesdienst mit europäischen Gästen in der Marktkirche

Predigt: Superintendent Dr. Lehner, Linz
Musik: Partnerschaftschor der Kirchengemeinden Passau-Linz, Chor des Gesangvereins Ortenburg, Posaunenchor Ortenburg, Musikalische Leitung: Dekanatskantor R. A. Franz

11:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung und des Themenwegs durch Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss und Landrat Franz Meyer
12:00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung von Walter Fuchs “Ortenburger Häusergeschichten” im Alten Rathaus durch Bgm. Johann Halset, Pfr. Johannes Hofer, BGR Alois Graf
Ab 12:00 Uhr

Reformationsmarkt – Essen, Trinken, Informieren auf dem Kirchengelände

Essen und Trinken: Gulaschsuppe, Getränke, Kaffee und Kuchen, Schmalzgebackenes

Stände mit Ortenburger Produkten zum Reformationsjubiläum

Infostände: Jubiläumsjahr, Ortenburgbuch, Lutherdekade, Pilgerwege, Partnergemeinde Orosháza etc.

INFO-POINT: Anmeldung zu FĂĽhrungen, Infos zum Tagesprogramm, zur Geschichte, zur Ausstellung und zum Themenweg

Ab 12:30 Uhr

Reformation in den Räumen der Geschichte, Kantorhaus

KurzfĂĽhrungen in der Ausstellung, Dauer: ca. 30 min.

Anmeldung am Info-Point

Eintritt heute frei!

13:30 und 14:30 Uhr

Reformation auf dem Weg, Treffpunkt Tor beim Kantorhaus

FĂĽhrungen zu den Stationen des Ortenburger Reformationsweges.

Kleinbus fährt bis Station “Beim Hausl”, ab dort zu FuĂź, Dauer: ca. 60 min.

Für Gehbehinderte: Gesamtrundfahrt mit dem Kleinbus, Zeit: Wird am Info-Point bekannt gegeben

Anmeldungen zu FĂĽhrungen am Info-Point

Ab 13:00 Uhr

Reformation und Musik, Marktkirche

Chöre singen und spielen in der Kirche

12.30 Uhr: Posaunenchor Ortenburg

13.00 Uhr: Kinder des Kindergartens spielen und tanzen Szenen aus der Geschichte

13.30 Uhr: Chor der Katholischen Pfarrgemeinde

14.00 Uhr: Gesangverein Ortenburg

14.30 Uhr: Chor aus Orosháza/Ungarn mit den Kita-Kids

15.00 Uhr: Samareier Sängerzirkel

15.30 Uhr: Pomp-A-Dur

Ab 12:30 Uhr

FĂśR FAMILIEN

Ab 12.30 Uhr „Rastplatz auf dem Reformationsweg“, im Garten der KO am Pfarrer-Mehrmann-Weg, Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Realschule verkaufen Muffins und Lutherrosenkekse

13.30 Uhr: „Der Raub des Grafenbüblein“ und Reformations-Geschichten auf dem Weg für Kleine und Große

15.00 Uhr Treffpunkt.: Unter der Sonnenuhr an der Marktkirche im Kindergartenhof, Wir gehen ca. 10 min zum Geschichtengarten auf dem Themenweg

16:00 Uhr

Abschluss fĂĽr ALLE:

16.00 Uhr: Reformation geht weiter, Marktkirche

Reisesegen mit den Chören

16.15 Uhr: ENDE